Another African Corpse

german:

Immer wieder sonntags … hauen wir euch eine Band um die Ohren!

Und heute sind es wieder einige junge Herren aus unserer hauseigenen Mannschaft.

2013 brachten sie ihr Debut-Album auf den Markt, seit kurzem ist unser Onlineshop wieder zum Bersten gefüllt mit ihrem Merch und 2014 stehen sie wieder für euch auf der Bühne: AFRICAN CORPSE.

Brachialer Gesang, kompromissloses Zusammenspiel der Gitarren und aggressiv treibende Rhythmen. Die junge Thrash Death Formation aus dem Raum Heilbronn für die eiserne Härte und die Brutalität des Lebens.

Ihrem Lied „African Corpse“ verdankt die Band ihren Namen. Es handelt vom tagtäglichen Hunger und dem Sterben der Ärmsten der Armen in der dritten Welt. Diese weltweite Ungerechtigkeit gilt es zu bekämpfen. African Corpse mahnt dazu nicht wegzusehen. Dies hält die Band ihren Hörern mit energischer Deutlichkeit vor Augen.

Seit der Gründung im Frühjahr 2009 lassen die vier jungen Schwaben Christopher Aldinger (Gesang/Gitarre), Alexander Klein (Gitarre), Daniel Rieth (Bass) und Conner Nelson (Schlagzeug) nichts mehr anbrennen. Im Herbst 2013 veröffentlichten Sie ihr Debutalbum „Corpsewar“, das in der Szene sehr positives Feedback bekam und darüber hinaus viele Zuspruch fand. Mittlerweile konnten in der jungen Bandgeschichte schon zahlreiche erfolgreiche Konzerte u.a. mit Bands wie „U.D.O.“, den „Excrementory Grindfuckers“ und „Debauchery“ gespielt werden.

Website
Facebook

 

english:

AFRICAN CORPSE is a mixture of brute vocals, aggressively forcing drums and the guitars‘ uncompromisingly interaction.The young Thrash Death Band from Heilbronn located in the South of Germany wants to show the harshness and brutality of life.

Its name AFRICAN CORPSE is due to the same titled song „african corpse“ which describes the daily hunger and death of the poor all around the World.“Everybody knows but nobody cares“ – This global injustice has to be fought!!

Formed in spring 2009 the four young Swabians Christopher Aldinger (Vocals/Guitars), Alexander Klein (Guitars), Daniel Rieth (Bass) and Conner Nelson (Drums) developed their own style mixing Thrash and Death elements with modern powerful and heavy parts.